Sie sind hier:

Katathymes Bilderleben

Erläuterung

Katathymes Bilderleben, wurde in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts von Hans Carl Leuner entwickelt,
um mit Hilfe von Imagination und Tagträumen therapeutisch zu arbeiten. Er entwickelte das Katathyme Bilderleben
aus der Theorie der Tiefenpsychologie und aus den Arbeiten von Freud und Jung weiter, wobei diese Tagtraum-Technik
von zwei Prämissen ausgeht:

- das Erleben des Menschen und sei es auch nur in der Fantasie und die damit verbundene Freisetzung emotional-affektiver Impulse gemäß den jeweiligen individuellen Bedürfnissen hat eine intensive, d.h.,
tiefgreifende Auseinandersetzung mit sich selbst zu Folge

-diese fantasiegetragene Auseinandersetzung ist unter den empirisch gewonnenen
Einsichten der Tiefenpsychologie zu betrachten und aufzuschlüsseln.



Im Rahmen der ICHP Ausbildung mit Katathymen Bilderleben kurz auch KB genannt haben
wir in der Hypnose ein eigenes Verfahren entwickelt welches wir den Kursteilnehmern vermitteln.
Die Katathym-imaginative Hypnoanalyse stützt sich auf das Verfahren der Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)
das von Hanscarl Leuner 1954 eingeführte tiefenpsychologisch fundierte Verfahren welches mit Hilfe der Hypnose noch weiterentwickelt wurde.

Kursinhalte

Investition

Die Kursgebühr beträgt 1450,00 € zuzügl. der derzeit gültigen MwSt.